Montag, 27. März 2017

Ausgepackt: Bockwindmühle von Fredericus Rex




Heute habe ich Post bekommen, die möchte ich dann mal mit Euch zusammen aufmachen:

Gut verpackt kam ein Päckchen von Fredericus-Rex ins Haus.
Meine erste Bestellung dort, ich kannte den Laden bis dato nicht, hab ihn ehr zufällig gefunden.
Zunächst mal diverse Tufts die ich mir zum Test bestellt habe. Sehen soweit gut aus, sind aber wohl aus eigener Herstellung, dafür günstig.



Ich vermute sie wurden mit einem Begrasungsgerät auf einer Glas- oder PP-Platte hergestellt. Sicherlich sehr brauchbar!






Nun zu dem eigentlichen Schmankerl. Eine Bockwindmühle, hoch detailliert und alles Lasercut. 


Ein Materialmix aus Pappe, Balsaholz, Papier, Schaumpappe...
Zunächst die Warnhinweise sowie eine satte 15-seitige Anleitung (!!!)








Das scheint ein hoch detailliertes Modell zu werden, hoffentlich ist sie am Ende nicht zu filigran.
Fotos und ein paar Tipps zum Aufbau der Windmühle folgen dann demnächst.

Mittwoch, 22. März 2017

Willkommen auf meinem Blog

Ein neuer Blog, mein Blog!

Ich finde es ist an der Zeit mal einen Blog über Tabletop bzw. Wargaming zu starten. Im speziellen soll es hier um Wargaming im 20mm Maßstab bzw. 1/72 gehen. Noch genauer wird es um Behind Omaha 2.0 sowie alles dazugehörige gehen.

Ich selber bin vor über 20 Jahren das erste mal mit Wargaming in Berührung gekommen. Angefangen natürlich mit  Heroquest, über Warhammer bis hin zu Warhammer 40k...

Damals natürlich noch mit Taschengeldbeträgen die ich quasi Säckeweise zur Mailorder geschleppt habe. Zu richtigen Spielen kam es, mangels Gegner, so gut wie nie, leider.

Nachdem mich GW dann irgendwann mit ihrer Preispolitik so verschreckt hat, dass ich alles auf diversen Flohmärkten verkauft habe, war erstmal über ein Jahrzehnt Ruhe.

So habe ich erst vor einigen Jahren das Hobby wieder für mich entdeckt. Eine wahre Wundertüte von Imperssionen prasselte auf mich herein. Was gab es da nun nicht alles neues zu entdecken. Internetforen voller "verrückter" und gleichgesinnter. Verschiedenste Anbieter von Spielsystemen, eine unendliche Palette an Drittherstellern...gigantisch.

Und dann die Farben, nix stinkt mehr, die Auswahl: überwältigend!

Hängen geblieben bin ich aber bei Behind Omaha 2.0. Ein deutsches System im Maßstab 1:72.

Hier findet ihr nun in unregelmäßigen Abständen neue Infos zu meinem Hobby.

Dienstag, 21. März 2017

Figurenhalter - Bemalhilfe

Los gehts heute mal mit einem kleinen HowTo in Sachen Hilfsmittel: Bemalhilfe
Ich basiere inzwischen ausschließlich auf 2-Cent Münzen, diese sind magnetisch, darum wäre es doch praktisch wenn der Halter auch magnetisch wäre...

Ich habe mir im Internet neue Sektkorken bestellt und zeige Euch jetzt mal wie man daraus eine schöne Figurenhalterung zum bemalen bauen kann.

Wir brauchen:

  • Sektkorken (am besten neu, gebraucht geht aber auch)
  • Kleine Neodymmagnete (hier: 3mm rund)
  • Akkuschrauber + 3-4mm Bohrer 
  • Heißklebepistole
  • Pinzette








Zunächst bohrt Ihr einfach ein 2-3mm tiefes Loch, mittig in euren Korken. Dieses Loch füllt Ihr dann sogleich wieder bündig mit Heißkleber.



Jetzt schnappt Ihr euch einen Neodymmagneten und legt ihn auf das hintere Ende der Pinzette.



Nun einfach den Magneten in den Heißkleber drücken, kurz warten und dann die Pinzette mit einer Drehbewegung entfernen.



Die Pinzette sorgt dafür das der Magnet absolut Waagerecht, und nicht zu tief in dem Korken sitzt.






Ich habe mir inzwischen 20 Stk davon gefertigt, dauert ca 30 Minuten und ist eine enorme Malhilfe!

Ich habe neue Korken genommen weil diese am Boden komplett gerade sind und somit sehr gut stehen. Sektkorken deswegen weil sie einen breiten Standfuß haben und einfach stabiler stehen. Es sollte jedoch auch mit jedem anderen Korken, neu oder gebraucht, funktionieren.

Viel Spaß beim nachbauen!

Empfohlene Beiträge

DIY Paintstation / Workstation

Ich wollte schon immer mal meinen Arbeitstisch besser sortieren und die Möglichkeit haben ähnliches Bastelzubehör, zusammengehörig aufzube...